Icon

Orgelpredigt

Start → Register → Personen → E010090: Wenzlau, Johann Erich

c Wenzlau, Johann Erich (1741–1801)

Biographie

Johann Erich Wenzlau, geb. 1741 in Le Geographicumf Ort: Magdeburg Magedburg als Sohn des Oberpfarrers Lb PersonWenzlau, Johann Christian (vor 1735 – 1768) Johann Christian Wenzlau, besuchte in seiner Heimatstadt das Gymnasium und die Schule im Le Geographicumg Gebäude: Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen Kloster Unser Lieben Frauen. Wohl noch als Schüler beteiligte er sich 1757 mit einer Rede in französischer Sprache an den Jubiliäumsfeierlichkeiten zur Souveränität Le Geographicumh Territorium: Brandenburg Brandenburgs über das Le Geographicumh Territorium: Preußen (Herzogtum) Herzogtum Preußen. Im gleichen Jahr trat er auch in die Le Geographicumg Gebäude: Berge, Kloster Klosterschule St. Johannes der Täufer auf dem Berge ein. Er immatrikulierte sich 1760 in Le Geographicumf Ort: Halle (Saale) Halle, wo er drei Jahre lang zum Studium blieb. Nachdem er zunächst als Lehrer in Magdeburg gearbeitet hatte, wurde er 1764 Frühprediger an der Le Geographicumg Gebäude: Magdeburg, St. Johannis St.-Johannis-Kirche und wurde am 19. November 1765 ordiniert. Anschließend war er in Neustadt b. Magdeburg - heute ist dies der Magdeburger Stadtteil Le Geographicumf Ort: Magdeburg, Neue Neustadt Neue Neustadt - als Adjunkt tätig, bevor er 1766 Oberpfarrer wurde. Von 1773 an amtierte er als Pfarrer an der Le Geographicumg Gebäude: Magdeburg, St. Katharinen Katharinenkirche in Magdeburg, seit 1773 als Diakon, 1775 als zweiter Prediger und von 1783 bis zu seinem Tod als deren Oberpfarrer. Als einzige Publikation lässt sich seine LVD18 13379798 Orgelpredigt ermitteln.

Quellen und Literatur

Portaldaten

Dieser Datensatz ist in folgenden Einträgen des Portals verknüpft:

Empfohlene Zitierweise
DFG-Projekt »Orgelpredigt«. Digitale Edition, https://orgelpredigt.ur.de/E010090 (Version 1.00 vom 31. Januar 2020). DOI: 10.5283/orgelpr.portal
Letzte Änderung dieses Dokuments am 27. November 2018.

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist, so bitten wir um eine kurze Nachricht an